Über anphex

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat anphex, 3 Blog Beiträge geschrieben.

Summer Pockets – Turbo Review (spoilerfrei)

Was für eine VN ist das?

Die neueste große Visual Novel von Jun Maeda (Visual Arts/Key).

Was passiert dort?

Der 17-jährige Takahara Hairi besucht über die Sommerferien das Haus seiner verstorbenen Großmutter auf der Insel Torishiro-jima und wohnt dort bei seiner Tante Kyouko, um den Nachlass seiner Großmutter zu sortieren. Auch seine Cousine zweiten Grades – Umi – ist über die Sommerferien dort. Er seht sich nach den Sommerferien, wie er sie als kleiner Junge einst erlebt hatte, und setzt alles daran, wieder solche Erinnerungen machen zu können.

Über die Tage auf der Insel lernt er Menschen – darunter natürlich vier Mädchen: Shiroha, Tsumugi, Kamome und Ao – kennen, die seine Sommerferien und Zukunft tiefgreifend verändern werden. In den ersten Tagen erkundet er die Insel und findet Freunde unter den Einwohnern. Selbstverständlich freundet er sich auch mit den Mädchen an. Hierbei kann er bei jedem Tag aussuchen, mit wem er seine Zeit verbringen will und baut so eine Beziehung zu den entsprechenden Mädchen auf, woraufhin er später auf dessen Route landet. Doch schon bei der ersten Route wird klar, dass die Insel ein einzigartiges Phänomen beherbergt. Mit jeder weiteren Route offenbart sich nach und nach das Geheimnis, was das wahre Schicksal von Hairi und seinen Begegnungen auf dieser Insel ist, welches dann in der True Route mit starken Emotionen ans Tageslicht gebracht wird.

Stärken

Emotionen, Charaktere, Musik, Atmosphäre und die True Route und das True Ending

Es ist eine sehr gelassene Novel, die sich fast schon auf gruselige Weise wie echte Sommerferien anfühlt. Alle Charaktere sind sehr authentisch, mit fabelhaftem Voice Acting versehen und haben solide Common-Routen. Der Soundtrack von den Hauskomponisten Key’s leistet brilliante Arbeit, die Emotionen zu maximieren – im Slice of Life Teil sowie in der späteren gefühlsstarken teilen der einzelnen Routen. Die True Route wirft ein komplett neues Licht auf den ersten Teil der Story, und das True Ending bindet auf grandiose Weise alle losen Enden zusammen. Es wird euch garantiert mit einigen Tagen Post-VN-Depression und einer eingebrannten Message fürs Leben in die Zukunft gehen lassen.

Schwächen

Stellenweise das Erzähltempo und Detailverteilung

Leider gab es – zum Glück nur an wenigen Stellen – hier und dort kleine Wehwehchen in der Erzählweise. Stellen ohne viel Inhalt wurden ohne viel Beitrag zur Unterhaltung oder Story aufgebläht, während einige sehr wichtige oder interessante Stellen erschreckend kurz angeschnitten wurden.

Die Routen

Hier folgen kurze, oberflächliche Anschnitte der Routen der einzelnen Mädchen, die kaum mehr hergeben als das, was man in den einzelnen Routen schnell selbst erkennt. Wenn du zu denjenigen gehörst, die sogar das Opening und die Spielbeschreibung überspringen, um absolut unbefangen in eine Geschichte zu starten, dann kannst du direkt zum nächsten Abschnitt springen. 🙂

Naruse Shiroha

Ein weißhaariges, blauäugiges und schüchternes Mädchen. Trotz ihrer Art ist sie mit den anderen Charakteren befreundet, jedoch respektieren diese ihren Wunsch, meistens allein sein zu wollen. Doch auf unbeholfene, witzige aber ehrliche Weise dringt Hairi nach und nach zu ihr durch und lässt ihren Schutzwall langsam einbrechen. Als Shirohas besondere Fähigkeit ein sehr besorgniserregendes Ereignis offenbart, setzt Hairi alles in Bewegung, um es nicht dazu kommen zu lassen – selbst wenn er sich hierfür Shirohas Familie entgegenstellen muss.

Tsumugi Wenders

Blond, grünäugig und neugierig. Wenn man Liebenswürdigkeit und Naivität in einen Charakter pressen könnte, käme sie dabei heraus. In dieser Route kommt der busenbegeisterte Charakter Shizuku Mizuori hinzu. Die drei verbringen jeden Tag zusammen und bauen eine tiefe, herzliche zueinander Beziehung auf. Schnell macht Hairi keinen hehl mehr daraus, dass er sich in Tsumugi verliebt hat und die beiden werden ein Pärchen. Doch auch schon kurz danach lassen ungewöhnliche Geschehnisse Hairi und Shizuku erahnen, dass Tsumugi mehr ist, als es den Anschein hat.

Kushima Kamome

Schwarze Haare, goldene Augen und Abenteuerlust. Kamome, die zu jeder Zeit mit ihrem Reisekoffer durch die Welt spaziert, kam auf Torishiro-jima zurück, um einem Abenteuer nachzugehen, das sie mit ihren damaligen Kindheitsfreunden für die Zukunft auf der Insel zurückgelassen hat. Als sie zusammen mit Hairi in den ersten Tagen der Sommerferien einen alte Schatzkarte findet, ist der Aufbruch zum Abenteuer besiegelt. Doch natürlich ist es nicht ganz so simpel, wie sie es Hairi glauben machen will. Denn hinter dem Abenteuer steckt in wahrheit der Herzenswunsch eines traurigen Mädchens.

Sorakado Ao

Das lebensfrohe Mädchen mit roten Augen und blauen Twin Tails. Genauso kess wie schlagfertig ist Ao aber auch naiv, und verfügt ein übermäßiges Interesse an erotischen Dingen. Wie Shiroha lebt die immerzu schläfrige Ao seit ihrer Kindheit auf Torishiro-jima. Während diese Schläfrigkeit von Hairi anfangs noch als harmlos und eher niedlich abgetan wird, erhascht Hairi Ao eines Nachts, wie sie den Berg zum Wald hinaufgeht. Dort hält sie Nacht für Nacht ein für sie unverzichtbares Ritual ab. Als Hairi sie dort zur Rede stellt und die Gründe erfährt – den ihr wichtigsten Menschen zu retten – beschließt Hairi, ihr zu helfen. Allerdings begreift Hairi schnell, dass dieses immer wiederkehrende Ritual nicht ohne Tribut ist.

True Route

Es ist schwierig, hier irgendetwas zu schreiben, ohne die Perspektive auf die anderen Routen zu verändern. Deswegen lasse ich es einfach.

Lasst euch nur gesagt sein, dass hier alles erklärt wird und ihr euch auf eine Gefühlsachterbahn freuen könnt, wie ihr sie wahrscheinlich seit Clannad oder Little Busters nicht mehr hattet. Erwähnenswert ist aber auch, dass im Nachhinein betrachtet Summer Pockets weitaus komplexer ist als der erste Eindruck erahnen lässt. Auch Charaktere, die völlig generisch schienen, bekommen hier in wenigen Augenblicken Dialog plötzlich eine ganz fundamentale Bedeutung. Allein deswegen denke ich über einen Replay nach, was ich bei VNs bisher immer abgelehnt hatte.

Beste Route

Ao

Ja, sogar noch knapp vor dem True Ending. Auch wenn es eine Common-Route ist, ist mir diese weitaus länger im Kopf geblieben als der Rest. Sicherlich bin ich befangen, weil für mich Ao „best girl“ ist aber das Voice Acting, die Beweggründe sowie das Durchhaltevermögen von Ao, Hairis Hingabe für sie, die Musik, die eingesetzten CGs und das emotionale Ende sitzen so tief, dass das noch Wochen auf mich wirken wird.

Bester Charakter

Ao

Empfohlene Reihenfolge

Shiroha, Tsumugi, Kamome, Ao und True

Spielzeit Steam

60 Stunden bei entspanntem Lesen

Bester Common Soundtrack

Bester emotionaler Soundtrack

Fazit

9/10 – eine wunderbare Novel, die das Ohr, Herz und Lebenserfahrung garantiert bereichert.

Von |2020-06-02T11:39:03+02:001. Juni 2020|1 Kommentar

E-Mail-Probleme behoben

Wie eine Handvoll Besucher wahrscheinlich gemerkt hat, gab es Probleme beim Versenden des Links zum Erstellen des Passworts. Kurz gesagt, habe ich einfach die Komplexität von verbreiteten Anti-Spam Maßnahmen unterschätzt. Deswegen wurden einige Passwort-Mails bei großen Mailprovidern wie GMX oder WEB schlichtweg blockiert.

Ich habe nun möglichst alle Normen und Best-Practices umgesetzt und die Konten gelöscht, die vom Fehler betroffen waren. Alt wie Neu kann sich nun problemlos neu registrieren.

Von |2020-05-26T21:18:12+02:0026. Mai 2020|0 Kommentare

Back From The Ashes

Ist es nicht immer wieder überraschend, wie die Dinge zueinander kommen?
Vor gut 5 Jahren entbrannte in mir die Leidenschaft – gepaart mit viel zu viel freier Zeit – Visual Novels zu übersetzen.
Witzigerweise hatte ich auch relativ früh viele andere Leute – wenn auch nur kurzzeitig – dafür begeistern können, und in kurzer Zeit hatten wir schon mehrere Projekte fertiggestellt. Irgendwann kam dann doch das Leben dazwischen. Auch machten uns ironischerweise die damaligen Lizenzierungen von VNs das Leben schwer, da gerade frisch fertig übersetze Spiele einen Re-Release bekamen und die übersetzen Dateien meistens nicht kompatibel waren oder die Archivdateien im Worst Case sogar verschlüsselt waren.

Nach 2-3 Jahren Stillstand, einer Ausbildung, einem BWL und einem JLPT N2-Zertifikat für Japanisch habe ich mich drangemacht, Hikari wieder aufzutauen.
Es ist noch unwahrscheinlich, dass neue Projekte angegangen werden. Allerdings habe ich Rewrite noch nicht abgeschlossen, und ich hasse es, Projekte unvollendet zu lassen.

Ein Team kann man Hikari aktuell eigentlich noch nicht nennen, da die alten Mitstreiter allesamt in der Welt verstreut sind. Ich werde aber Flagge hoch halten und jeden mit offenen Armen aufnehmen, der mich unterstützen will. Auch ein kurzes Hallo im Chat würde schon für einen Motivationsschub sorgen, wenn ich weiß, dass noch Menschen an deutschen Visual Novels Interesse haben.

Bis dahin dient diese Website primär dem verbreiten unsere alten Patches. Bestimmt ist auch etwas für euch dabei. Über ein Kommentar, Feedback oder auch nur einen Bughinweis würde ich mich sehr freuen!

 

So long, anphex (ehem. ekalz)

Von |2020-04-05T07:54:36+02:005. April 2020|3 Kommentare